Der MODULITH® SLC ist weltweit das erste Stoßwellengerät für die Therapie der refraktären Angina pectoris.

Mittels gezielter Fokussierung von Stoßwellen auf ischämische Bereiche des Herzmuskels werden Durchblutung und Stoffwechsel durch Neubildung von kapillaren Blutgefässen signifikant und dauerhaft gesteigert. Unter simultaner Inline-Ultraschallkontrolle werden mehrere Tausend Stoßwellen EKG-getriggert jeweils in der refraktären Phase des Herzzyklus abgegeben. Dies führt zu einer deutlichen Reduktion der Beschwerden und einer Steigerung der Herzfunktion. Das Verfahren wird ohne Anästhesie und ohne gravierende Nebenwirkungen angewendet.

 

Ergonomie

Die Therapiequelle ist an einem ausbalancierten Multi-Gelenkarm mit hydraulischen Bremsen aufgehängt. Damit sind annähernd kraftfreie Bewegungen im Raum mit frei wählbaren Einkoppelrichtungen zur Anpassung an die individuelle Patientenanatomie möglich. Die Therapiequelle kann grob über der ischämischen Herzregion angesetzt und mit der Feineinstellung präzise auf das Zielgebiet ausgerichtet werden. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei auf die Vermeidung von Lungengewebe gerichtet.

Durch minimale Positions- und Richtungskorrekturen am Therapiekopf lassen sich eine optimale Ultraschallsicht und eine präzise Ausrichtung des Stoßwellenpfades gewährleisten. Die Stoßwellen werden in individuell angepasster Stärke EKG-getriggert ausgelöst, wodurch Interferenzen mit dem natürlichen Herzrhythmus zuverlässig vermieden werden.

Stoßwellenquelle

Wie alle STORZ MEDICAL Lithotripter ist auch der MODULITH® SLC mit der patentierten elektromagnetischen Zylinderquelle zur Stoßwellenerzeugung ausgestattet. Die besondere Stabilität und Dosierbarkeit der Stoßwellenpulse erlaubt eine feinfühlige Anpassung an die individuelle Patientenanatomie und eine präzise Fokussierung auf die betroffenen Myokardbereiche.

Auf Grund der zylindrischen Bauart der Quelle kann der Ultraschallkopf koaxial (inline) integriert werden. Dadurch ist nicht nur die Kontrolle des Stoßwellenpfades, sondern auch höchste Zielgenauigkeit gewährleistet. Hiermit lassen sich Überlagerungen von Rippen erkennen und Lungengewebe zuverlässig aus dem Stoßwellenpfad heraus halten. Die Energie der Stoßwellen bleibt über den gesamten Behandlungsvorgang konstant, sofern nicht bewusst eine veränderte Energiestufe angewählt wird. Energieschwankungen, wie sie bei anderen Generatoren unvermeidlich sind, werden durch das spezielle Konzept der STORZ MEDICAL Zylinderquelle vermieden.